Ratheim rocks!

Sessionshöhepunkt 2024


25.06.2024 | Lasst Zahlen sprechen. 70 Gruppen, 31 Großwagen und über 1200 Teilnehmer. Unser Tulpensonntagszoch mit zehntausenden Besuchern war wieder eine Klasse für sich. Dazu zwei Zeltpartys mit hunderten Gästen – bei so einem Ratheimer Straßenkarneval fiel es unserem Hoppeditz besonders schwer, sich von der Session 2034/2024 zu verabschieden.

Unser Zugleiter (Peter Moll) hatte vor, während und nach unserem närrischen Lindwurm wieder alle Hände voll zu tun. Organisation ist das eine, aber was wäre ein Zoch ohne die vielen Teilnehmer, die monatelang mit Kostümen, Wagen und Wurfmaterial beschäftigt waren? Und all den Jecken am Straßenrand, die gemeinsam mit uns gefeiert haben? Es war ein Fest.

content-image-hoehepunkt-2024-th.jpg Der Zoch jeht gleich loss ...

Altweiber

Mit der Rathausstürmung wurde der Straßenkarneval in Ratheim eingeleitet. Bürgermeister Bernd Jansen musste einsehen, dass Widerstand zwecklos ist, wenn geballte Narrenpower sachte an der Rathaustüre klopft. Und wer nach strömenden Regen nicht schon nass war, hatte spätestens auf unserer grandiosen Altweiber-Zeltparty sein Kostüm beim Tanzen durchgeschwitzt (Fotos hier).

No images were found.

Tulpensonntag

Fröhliche Narren, leuchtende Kinderaugen und tonnenweise Kamelle lassen Jeckenherzen höher schlagen. Und wenn dann noch rund 800 Gäste gemeinsam mit uns auf der Afterzoch-Party ausgelassen feiern, weiß man, dass man wieder alles richtig gemacht hat. Klar, das Zelt kann nie groß und der Zoch nie lang genug sein, aber was wir in dieser Session wieder im kleinen, beschaulichen Ratheim auf die Beine gestellt haben, erfüllt uns mit Stolz (Fotos hier)!

No images were found.

Aschermittwoch

Den Schlüssel zur Stadt wieder ab- und Ratheim besenrein übergeben. Am Aschermittwoch ist halt alles vorbei – so auch in dieser Session. In tiefer Trauer mussten wir unseren Hoppeditz (Andrea Schieren) zur letzten Ruhe betten. Die ergreifende Trauerrede ließ kein Auge trocken. Aber keine Angst: unser Hoppi ist ein Stehaufmä ... äh ... -weibchen (Fotos hier)

content-image-aschermittwoch-2024-th.jpg Viel zu jung gestorben – unser Hoppeditz

Wir sagen Dankeschön ...

Allen Organisatoren, Einsatzkräftem und Helfern! 50 THW-Kräfte, 50 Mitglieder der Heinsberger Funkbereitschaft, 16 Security-Mitarbeiter und zahlreiche Polizeibeamte haben geholfen, einen reibungslosen Zoch durchzuführen. Nicht zu vergessen, die vielen Mitarbeiter der Stadt Hückelhoven und die LKW-Fahrer der Firma Nießen. Dem voraus gingen monatelange Vorbereitungen unseres Zugleiters (Peter Moll), unseres Organisationsleiters (Olaf Kamper), unseres Zeltteams, unseres Vorstandes und vielen weiteren Helfern der RKG. 

Danke an (Quellen)

Fotos:Thomas Höft
Text:Stefan Tomski
megaphone-gruen.svg

Fragen, Anregungen, Kritik?

Fehler können passieren. Deshalb freuen wir uns, wenn Du uns darauf aufmerksam machst. Und noch mehr freuen wir uns auf positives Feedback.

Zur Kontaktseite